Thailand    Flagge Thailand

Reiseinformationen

Das Land wurde von mir über viele Jahre ( 1988 - 2009 ) per Bus, Bahn, Pkw, Schiff und Air bereist.

Bangkok (BKK )

Nach ca.11 Std. Flugzeit erreicht man den internationalen Airport Suvarnabhumi . Visum ist momentan für einen Aufenthalt von 30 Tagen nicht mehr erforderlich. Währung ist der thailändische Baht. Staatsform Königreich, Staatsreligion ist der Buddhismus wie in vielen Ländern Südostasiens und es herrscht Linksverkehr.
Mit dem Taxi oder Aircon-Bus geht es die ca. 30 Km, in die quirlige 8-10 Millionen Metropole.
Unterkunft von low Budget bis Luxus. In der Khao San Road, Malaysia - und Sukhumvit Gegend sind unzählige Guesthouses und Hotels. Die Nobelherbergen wie das legendäre Hotel Orientel liegen am Fluss. Transportmittel in der Stadt ist Bus, Taxi, Tuck Tuck, Flussboot und die Hochbahn ( BTS ). Die ausgezeichnete Thai-Küche ist phantastisch vielseitig, aber zum Teil sehr scharf.
Bangkok ist ein Einkaufsparadies für Kleidung. Straßenstände, das Schneiderviertel Pratu Nam und viele, viele Shoppingcenter.( handeln nicht vergessen )

Sehenswürdigkeiten

Der Königspalast ( Grand Palace ) mit Wat Phra Keo, direkt daneben Wat Po, Wat Arun am Fluss Chao Phraya, Wat Sakret, ( Golden Mount ) Wat Traimit ( Buddha 5,5 T reines Gold ), der Erawan-Schrein, Chinatown, die Märkte, die Klongs ( Kanäle ) von Thonburi, der Lumpinipark, die Schlangenfarm, das Nationalmuseum und vieles, vieles mehr. Den Chatuchak-Weekend-Markt unbedingt besuchen, von Pflanzen, Kleidung, Tiere, Antiquitäten bis Souvenirs gibt es hier Alles. Vom Bayok II-Tower in Pratu Nam, großartige Aussicht. Das bekannteste Vergnügungsviertel ( red light ) ist Pat Pong.
Historische Thaitänze und das Thaiboxen ( Muay-Thai ) kann und sollte man sich ansehen.
Die Krokodilfarm und Ancient Town ( Freilichtmuseum ) kann man sich anschauen.
Der außerhalb BKK gelegene Rosegarden-Park ist aber eher was für Pauschal-Touristen.
Es gibt drei große Überland Busstationen für die verschiedenen Richtungen, der Hauptbahnhof  Hua Lampong liegt im Zentrum.
Alle unten genannten Orte sind mit öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen.

Thai.Bangkok.jpg 61 KB
Bangkok (Teilansicht )

Thai.Khao San.jpg  60 KB
Khao San Road

Thai.Königspalast.jpg 55Kb
Grand Palace

Thai. Buddhastatuen.jpg 80 KB
Buddhastatuen

Thai.Morgens Nähe Bahnhof.jpg  52 KB
Morgens Nähe Hua Lampong

 

Rund um Bangkok

Pattaya ( 110 Km ) Nichts für mich !

Ayutthaya ( 42 Km ) Die alte Hauptstadt Siams mit Bus, Bahn und Flußboot zu erreichen, absolut sehenswert die alten Tempelanlagen.

Bang Pa-In  Der königliche Sommerpalast ( verschiedene Baustile ) wunderschön, auf dem Weg nach Ayutthaya.

Nakhon Pathom ( 56 Km ) Ein Tempel ( Chedi 127 m ), eines der höchsten buddhistischen Bauwerke der Welt, sehr schöne Statuen.

Kanchanaburi ( 130 Km )
Westlich von BKK gelegenes Städtchen. Sehenswert sind die durch den Film bekannte River Kwai Brücke, ( heute Stahlkonstruktion ) das Jeath War Museum und die Soldatenfriedhöfe. Tausende von Kriegsgefangenen kamen beim Bau der Eisenbahnstrecke ums Leben. Eine Fahrt mit der " Todesbahn " nach Nam Tok ist sehr empfehlenswert. Die Strecke führt durch eine reizvolle Landschaft am Kwai River. Sehenswert sind auch der Sai Yok Wasserfall, der Erawan Wasserfall und die gleichnamigen Nationalparks.

Damnoen Suduak( 109 Km )
Auf dem Schwimmender Markt spielt sich das exotische Marktleben, wie früher auch in BKK, fast nur auf den Kanälen ab. Es ist faszinierend zu beobachten wie in dem kleinen Dorf morgens zwischen 8-12 Uhr Obst, Gemüse, Haushalts- und andere Waren von den Marktfrauen in ihren kleinen Booten verkauft werden. Auch schwimmende Garküchen gehören dazu.

Sukhothai
Auf halben Weg in den Norden gelegene antike Tempelanlagen, ca.12 Km außerhalb der Stadt, mit sehr großen, schönen Buddhastatuen. Empfehlenswerte Unterkunft Sukhothai-Guesthouse ( Nov.2000 ) sehr nette Besitzer. Die sehenswerten Ruinen in einer Parklandschaft sind mit einem Leihfahrrad leicht zu erkunden.

Thai.River Kwai.jpg 58KB
River Kwai

Thai.Schwimmender Markt.jpg 87 KB
Damnoen Suduak

Thai.Sukhothai.jpg 39KB
Sukhothai

Der Norden

Chiang Mai
Die Metropole des Nordens und zweitgrößte Stadt Thailands, mit internationalem Airport. Unterkunft in zahlreichen Guesthouses und Hotels. Chiang Mai selbst bietet viele Sehenswürdigkeiten und ist als Stützpunkt für Ausflüge in die Umgebung bestens geeignet. Das Wat Phra Singh, das Wat Chedi Luang, das Wat Chiang Man, die Altstadt und der berühmte Nightmarket sind sehenswert. Eine Fahrt zum Doi Suthep ( herrliche Aussicht ), zum Elefanten-Camp beim Dorf Ban Ta Yak und in das Schirmmacherdorf Bor Sang sollten dazu gehören. Dort kann man zusehen wie farbenprächtig Fächer und Schirme gefertigt werden.
Auch das Städtchen Lamphun mit dem Tempel Wat Haripunchai, der Doi Inthanon Nationalpark mit dem gleichnamigen höchsten Berg Thailands ( 2595m ) sind einen Ausflug wert.
Von Chiang Mai aus Richtung Norden erreicht man die Provinzstadt Chiang Rai. Von dort ist es nicht mehr weit zum legendären Goldenen Dreieck an dem die Länder Burma, Thailand, Laos zusammenstoßen, " früher " ein Gebiet in dem der Opiumhandel blühte. Eine Bootsfahrt ( tolles feeling ) auf dem Mekong sollte unternommen werden.
Auch die nördlichste Stadt Thailands Mae Sai am gleichnamigen Fluss gelegen ( Grenze zu Burma ) ist einen Besuch wert.
Das Hilltribe-Trekking zu ethnische Volksgruppen wie Meo, Lisu, Akha, Karen, Lahu und Shan ist eine abenteuerliche, aber lohnende Unternehmung. Es kann organisiert als Gruppe, oder nur mit einem Führer ( von mir bevorzugt ) gemacht werden. Ausrüstung wie Rucksack, Stiefel, Jacken usw. kann preiswert in Chiang Mai oder Chiang Rai gekauft werden.( In den Bergen kann es nachts ganz schön kalt werden ) Auch Floßfahren auf den Flüssen des Nordens sind oft recht abenteuerlich, aber echt super.
Eine meiner Touren ging von Chiang Mai nach Pai. Die Strecke führte durch eine phantastische Landschaft mit Dschungel und steilen Passtrassen. In Pai machte ich 2 Tage Station und besuchte in der Umgebung einige Dörfer der Bergstämme. Dann ging es weiter auf einer weiteren abenteuerlichen Straße nach Mae Hong Son. In dem sehr schönen Ort sind ein burmesischer Tempel Doi Kong Mhu, Wasserfälle und eine heiße Quelle zu besichtigen. Auch den Besuch in einem Dorf mit Flüchtlingen aus dem chinesischen Bürgerkrieg, die auf einer baumlosen Hochebene ( Landschaft wie in der Mongolei ) an der burmesischen Grenze siedeln, möchte ich nicht missen.
Über Mae Sariang beendete ich dann meine Rundreise wieder in Chiang Mai.

Thai. Doi Sutep.jpg 56 KB
Doi Sutep

Thai. Hilltribes.jpg 89 KB
Hilltribes

Thai.Goldenes Dreieck.jpg 53 KB
Das Goldene Dreieck

Thai.Fächermalerin.jpg 69 KB
Fächermalerin

Der Isan ( Nordosten )

Siehe Reisebericht Isan.

 

Der Osten

Chantaburi   Provinzstadt, Zentrum des thailändischen Edelsteinhandels.

Trat   Kleines Städtchen, Busstation für Ko Chang und für Weiterreise ( über Had Lek ) von und nach Kambodscha.

 

Der Süden

Hua Hin   Pauschaltouristisches " königliches " Seebad, nettes Städtchen, aber der Strand ist mit den Inselstränden nicht zu vergleichen und Neckermann ist auch schon lange da.;-)

Prachuap Khiri Khan
Bang Saphan 
Chumphon
Siehe Reisebericht Golfküste.

Krabi
Landschaftlich wunderschönes Gebiet. An der Küste riesige Kalksteinformationen, mit Dschungel überwuchert, dazwischen eingelagerte Strände wie Ao Nang Beach und Railay Beach. Touristisch voll erschlossen. Die Phra Nang Cave mit Opfergaben der Fischer und der dortige Strand Phra Nang sind immer noch sehenswert.
Ein " Muschel-Friedhof  " mit 75 Millionen alten Versteinerungen und das Wat Tham Sua ( Tiger Grotte ) ist einen Besuch wert.
Siehe auch Ko Lanta und Ko Lanta News.

Phang Nga
Eine riesige Bucht mit zum Teil 600 m hohen Felsformationen umgeben von türkisfarbenen Wasser, Mangrovensümpfe, skurrile Höhlen, kleine Sandstrände, eine der schönsten und eindrucksvollsten Landschaften in ganz Südostasien. Am bekanntesten ist der James Bond Felsen, aus dem Film, " Der Man mit dem goldenen Colt ". Das kleine Moslemdorf  Panyi, ganz auf Pfählen gebaut, liegt mitten in diesem Gebiet. Von Phuket und Krabi sind organisierte Touren möglich.
Siehe auch Ko Lanta.

Surat Thani  Verkehrsknotenpunkt für Ko Samui, Ko Phangan, Ko Tao, Khao Lak, Phuket und Krabi.

Khao Lak  Oberhalb von Phuket an der Westküste gelegen, leider schon von den Pauschaltouristen in Besitz genommen.
Recht teuer und zu viele Baustellen für neue Bungalows. ( Feb.2003 )

Khao Sok Nationalpark  Liegt an der Straße in Richtung Khao Lak und ist sehenswert.( sehr viele Vögel )

Trang  Eine Provinzstadt im Süden. ( Bahnstation für Ko Lanta, Ko Muk )

Hat Yai  Eine Stadt, tief im Süden, auf dem Weg nach Malaysia.

 

Die Inseln

Phuket
Die größte Insel Thailands, ( ca.800 Km von BKK ) die Touristen-Insel überhaupt. Von der gleichnamigen Inselhauptstadt erreicht man die bekanntesten Strände wie Patong, Nai Harn, Kata, Karon. Die Insel ist landschaftlich immer noch traumhaft schön, auch wenn der Tourismus viel zerstört hat. Patong war früher ein ruhiges Fischerdorf mit einigen Bungalowanlagen, heute ist die Hölle los. An den anderen Beaches sieht es ähnlich aus.
Die Insel kann mit Motorrad oder Jeep ( mieten überall möglich ) sehr gut erkundet werden. Sehenswert ist der Sonnenuntergang am Promtep Point, das See-Zigeunerdorf und der südöstlich gelegene Rawai Beach. Von letzterem kann man sich mit kleinen Booten auf die vorgelagerten Inselchen übersetzen lassen und sich einen Tag wie Robinson Crusoe fühlen. ( Proviant nicht vergessen )

Ko Samet
Siehe Reisebericht Ko Samet.

Ko Samui
Die Insel der Kokosnusspalmen, ist von Surat Thani ( 80 Km ) mit der Fähre nach Nathon, der Inselhauptstadt, oder per Air zu erreichen. Bekannteste Strände sind Chaweng- und Lamai Beach. Nett zum anschauen sind der Mama- und der Papa-Felsen und der Hin Lat Wasserfall. Wie fast überall, so hat auch hier der totale Tourismus Einzug gehalten.

Ko Tao
Siehe Reisebericht Golfküste.

Ko Phi Phi
Vor 10 Jahren eine Südseeidylle mit Traumstränden eingerahmt von bewaldeten Bergen.
Erreichbar ist die Insel mit der Fähre von Krabi, Ko Lanta oder Phuket aus. ( Tagesausflüge möglich mit Expressboot )
Siehe auch Ko Lanta.

Ko Chang
Die " Elefanteninsel " liegt ca. 400 km im Südosten von BKK bei Trat, an der Grenze zu Kambodscha, mit Bus und Fähre ca.7 Std. Dann mit Songtaeo zu den Stränden wie dem Hat Sai Khao Beach. Ko Chang hat sich sehr zwar in den letzten Jahren sehr zum Nachteil verändert, ist aber zum Baden und Relaxen, immer noch ok. Sehenswert der Than Mayom Wasserfall.

Ko Lanta
Siehe Reisebericht Ko Lanta und Ko Lanta News.

Thai.Ko Chang.jpg 67KB
 Ko Chang

Thailand Krabi.jpg  78 KB
Krabi / Phra Nang 

Thai. Sunset Phuket.jpg 24 KB
Sunset auf Phuket